Erste Hilfe beim Hund
Die Notapotheke

1. Elektronisches Fieberthermometer
2. Zeckenzange
3. Verbandswatte und Mullbinden
4. wasserdichtes Leukoplast
5. Betaisodonna - Desinfektionslösung oder Salbe
6. Augensalbe/-tropfen
7. Ohrensalbe/-tropfen (ohne Alkohol !!!)
8. Bepanthen-Salbe / Lebertransalbe
9. Alcin oder Vaseline für die Pfoten 

Notfallmassnahmen bei Unfall

1. Ruhe bewahren!
2. Sich vorsichtig dem Hund nähern. Notfalls Schnauzenverband anlegen, damit man nicht gebissen wird
3. Den Hund aus der Gefahrenstelle ziehen oder tragen.
4. Atemwege freimachen und Atmung gewährleisten. Notfalls künstlich beatmen (Mund zu Nase)
5. Kreislauf kontrollieren, eventuell Herzmassage.
6. Blutungen stoppen durch anlegen eines Druckverbandes.
7. schnellstmöglich einen Tierarzt aufsuchen (Telefonnummer immer mitnehmen ). 

Notfallmassnahmen bei Durchfall / Erbrechen

1. Körpertemperatur messen
2. Nahrungsentzug für 24 Stunden
3. Wasser sehr häufig in kleinen Mengen anbieten
4. Nach 24stündigem Nahrungsentzug Futter mit geringem Eiweissanteil in breiiger Konsistenz anbieten ( z.Bsp. Reis mit Hüttenkäse )
5. Bei Blut im Stuhl oder bei Fieber sofort zum Tierarzt 

Normalwerte
Temperatur rektal 37 - 39 ° C
Herz- Puls Frequenz 80 - 120 pro Min.
Atmung 10 - 40 pro Min.