Geschichte unseres Vereines

Gegründet wurde der Verein als  "Polizei- und Schutzhundesportverein" am 3. März 1966
Zum 1. Vorsitzenden des frisch gegründeten Vereines wurde Philipp Recktenwald gewählt.
Mit der  Vereinsleitung wurden nach Philipp Recktenwald  
            Wolfgang Frank,  Wolfgang Kellmayer,  Reinhard Maringer +  Volker Heib
betraut.

Der Verein erlebte eine wechselhafte Geschichte.
In den ersten Jahrzehnten lag der sportliche Schwerpunkt im Bereich des Schutzhundesportes.
In den 80 ziger Jahren wagte das Hundesportzentrum den Schritt zur recht jungen Hundesportart Turnierhundesport. 
Dem folgte einige Jahre später die Sparte Agility (oft verglichen mit dem Springreiten aus dem
Reitsport).  

In den neunziger Jahren wurde mangels Interessenten der Schutzhundesport eingestellt.

Mit  Einführung der Welpenstunde und der anschließenden Junghunde und Basisbetreuung  konnte der Verein stetig neue Mitglieder gewinnen. Die Interessenten wurden während der Betreuungsphase langsam an den Hundesport herangeführt.

Die bis dato letzte Erweiterung in unserem Sportangebot erfolgte mit der Einführung von 
Obedience (oft auch als die hohe Schule der Unterordnung bezeichnet) .

Das Hundesportzentrum konnte durch diese Änderungen im Sportangebot eine ständig wachsende Mitgliederzahl verbuchen.  Derzeit hat  der Verein  ca. 140 Mitglieder.